Pflanzliche Alternativen selber machen

Pflanzliche Alternativen selber machen

Natürlicher, gesünder, nachhaltiger!

Pflanzliche Produkte sind gesünder und nachhaltiger als tierische. Viele pflanzliche Alternativen, wie Sojamilch oder Seitan kann man auch zu Hause selber machen. Ein Beispiel für ein alltägliches Lebensmittel ist Margarine – die nachhaltige Alternative zu Butter.

Für eine ausgewogene Ernährung

Zu den Hauptbestandteilen von einer Margarine aus dem Supermarkt gehören natürliche und (ernährungsphysiologisch) hochwertige Öle aus Sonnenblumen, Raps und Lein. Sie sind natürliche Quellen für essentielle mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese kann der Körper nicht selbst produzieren, braucht sie aber unbedingt. Sie müssen daher über die Nahrung aufgenommen werden. Butter dagegen enthält nur ca. 3% dieser wertvollen Fettsäuren. Wer also Margarine gegen Butter tauscht, der tut etwas Gutes für seine Gesundheit.

Nachhaltig

Die Herstellung von 1 kg Butter verursacht 8,9 kg CO2, die von 1 kg Margarine hingegen nur 1,3 kg CO2 (Berechnung des Ifeu, Heidelberg 2015). Mit dem Austausch von Butter gegen Margarine spart man also jede Menge CO2.

 


Pflanzliche Alternativen selber machen

 

 

 

Margarine selber machen

 

 

Vegan oder Vegetarisch Ob vegan oder vegetarisch – Margarine lässt sich schnell und einfach selbermachen. Das Basisrezept der Foodbloggerin Nadine Burck besteht aus Kakaobutter, Rapsöl und Salz. Knoblauch, Basilikum oder Oliven geben einen intensiven Geschmack. Chiliöl, Trüffelöl oder Thymian-Zitronenöl geben Raum zum Experimentieren. Auf dem Brot oder zum Grillen – selbstgemachte Margarine ist lecker und schont die Umwelt.

 

 

Veganes Margarine-Basisrezept

Zutaten:

 

 

 

  • 50 g Kakaobutter
  • 150 g Rapsöl
  • eine Prise Fleur de Sel

Zubereitung:

 

 

  1. Die Kakaobutter langsam bei mittlerer Temperatur über dem Wasserbad schmelzen und vom Herd nehmen, sobald sie flüssig ist.

  2. Das Rapsöl und das Fleur de Sel einrühren, in eine verschließbare Schüssel umfüllen und kalt stellen, bis die Margarine fest ist – fertig!

 

 

Tipp: Die Margarine hält sich im Kühlschrank etwa drei Tage und kann problemlos eingefroren werden.

 

 

 

Vegetarisches Margarine-Basisrezept

Zutaten:

 

 

 

 

  • 50 g festes Pflanzenfett (z. B. Palmin: 2 Würfel)
  • 8 EL Pflanzenöl (z. B. Rapsöl)
  • 2 EL Milch und ein frisches Eigelb (Das Lecithin im Eigelb dient als Emulgator.)
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Salz

Zubereitung:

 

 

 

  1. 50 g festes Pflanzenfett (z. B. Palmin: 2 Würfel) im kleinen Topf schmelzen lassen, in die Edelstahlschüssel geben. 8 EL Pflanzenöl (z. B. Rapsöl) zugeben. Kurz verrühren, etwas abkühlen lassen. 2 EL Milch und 4 TL Eigelb zugeben, verrühren, einige Tropfen Zitronensaft hinzugeben und, wenn gewünscht, 1 Prise Salz zugeben.

  2. Kleinere Edelstahlschüssel auf die größere Schüssel mit dem Eisbad setzen und Margarinemischung mit dem Handrührgerät (oder Schneebesen) cremig rühren.

  3. Nach eigenem Geschmack kann man die selbst gemachte Margarine noch mit Gewürzen und frischen Kräutern verfeinern. Fertig!

 

Karin B.
Neuen Kommentar hinzufügen

Kommentar zum Artikel?

Immer her damit.

Bild hochladen